Informationen zum Netzanschlussbegehren

Anfrageformular Netzverträglichkeitsprüfung
// download


Bitte senden Sie das ausgefüllte Formular zur Netzverträglichkeits- prüfung per Post an folgende Adresse:

schwaben netz gmbh
Christian Reiner
Bayerstr. 45
86199 Augsburg

oder per E-Mail an Christian.Reiner@schwaben-netz.de.

Telefon: 0821 455166-404
Fax: 0821 455166-50


Verträge und weitere Informationen

Netzanschluss- und Anschluss-nutzungsvertrag Biogas
(KOV IX, Anlage 6)
//download

Einspeisevertrag Biogas
für die Verteilnetzebene
(KOV IX, Anlage 7)
//download

Technische Mindestanforderungen zum Netzanschluss 
//download

Technische Mindestanforderungen an Biogas-Messstellen-Einrichtungen
//download

 

Informationen zum Regelwerk Biogas des DVGW:

Ihr Weg zum Netzanschluss Biogas

Wie entsteht Biogas eigentlich?

Durch die Vergärung von nachwachsenden Rohstoffen oder biogenen Reststoffen entsteht Roh-Biogas. In einem weiteren Prozess wird das Roh-Biogas in einer speziellen Anlage zu Bio-Erdgas veredelt. Das so gewonnene Bio-Erdgas hat die gleiche Qualität wie fossiles Erdgas. Dieses Bio-Erdgas wird in das Leitungsnetz von schwaben netz eingespeist und zum Endverbraucher transportiert.

Netzanschluss für Biogas-Anlagen

Sie möchten  Biogas in das Erdgasnetz der schwaben netz gmbh einspeisen?
Die rechtlichen Grundlagen hierfür sind:

  • das Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) und
  • die Gasnetzzugangsverordnung (GasNZV).


Zu beachten sind außerdem:

  • die Anforderungen der Arbeitsblätter der Deutschen Vereinigung des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW) (insbesondere die Arbeitsblätter G 260, G 262 und G 2000)
  • sowie unsere Technischen Mindestanforderungen.

§ 19 (2) EnWG in Verbindung mit § 33f GasNZV regeln die notwendigen Abläufe, Voraussetzungen und Fristen für das Anschlussbegehren zur Einspeisung von Biogas.

Netzanschlussbegehren

Der erste Schritt auf dem Weg zu Ihrem Netzanschluss ist das Netzanschlussbegehren.  Bitte füllen Sie dazu unser Anfrageformular zur Netzverträglichkeitsprüfung vollständig aus und senden Sie es unterschrieben und zusammen mit erforderlichen Informationen und Lageplänen an Herrn Christian Reiner.
Für schwaben netz sind diese Angaben die Basis für die Prüfung, ob es technisch möglich ist, Ihre Einspeise-mengen in unser Gasnetz  aufzunehmen. Dabei fällt eine Kostenpauschale in Höhe von 2.500 Euro an. Vorab ist eine Vorschusszahlung gem. § 33 Abs. 5 GasNZV  in Höhe von 25% der Kostenpauschale (625 Euro) zu leisten. Sobald diese bei uns eingegangen ist, beginnt die Prüfung Ihres Netzanschlussbegehrens.

Netzauslastung

Aktuell gehen wir davon aus, dass die Aufnahme von Biogas im Erdgasnetz der schwaben netz gmbh jederzeit möglich ist. Dennoch ist eine Prüfung  jedes Einzelfalles zur Wahrung der Gasqualität unabdingbar.

Weitere Informationen zur technischen Beschaffenheit unseres Erdgasnetzes finden Sie in der Rubrik 'Unser Netz'.

 

Seite druckenSeite drucken